Erstellt von Marc Chmielewski

Mit klaren Prinzipien zu einem stärkeren WIR

In unseren Transformationsprojekten ist Konsequenz und Klarheit ein wichtiges Thema. Warum das nicht im Gegensatz zu Menschlichkeit und Miteinander steht, zeigt diese Kundengeschichte.

Ein Familienunternehmen, eine verantwortungsbewusste und wertschätzende Unternehmensleitung, viele Aktionen und Maßnahmen für die Mitarbeiter – und dennoch schleicht sich ein schlechtes Gefühl ein, ist die Kommunikation zwischen den verschiedenen Führungsebenen schwierig und konfliktbeladen, häufen sich negative Arbeitgeberbewertungen im Internet. Movendo wird beauftragt, eine Führungskräfteentwicklung zu konzipieren und zu begleiten. Das Konzept überzeugt, weil es auf den Dialog zwischen den Führungsebenen setzt. Schnell wird klar: Dieser Dialog ist für alle belastet, Enttäuschungen und Missverständnisse verstellen den Weg.

In Trainings mit der Geschäftsführung vermitteln wir, wie Muster und Kommunikation eine Unternehmenskultur beeinflussen.
Wir schauen darauf, was eigentlich die vorhandenen Muster sind, die das gemeinsame Arbeiten erschweren. Wir finden heraus, dass es den Wunsch und auch den unternehmerischen Druck gibt, schneller und ganzheitlicher Lösungen zu entwickeln, Entscheidungen zu treffen. Buzzwords wie „Silo-Denken“, „Der Vertrieb bestimmt hier alles.“, „Wir brauchen klare Entscheidungsvorlagen.“ fallen. In Trainings mit den weiteren Ebenen herrscht ein Gefühl von Misstrauen und Missachtung in ihre Arbeit durch die Geschäftsführung. Wir fassen die verschiedenen Perspektiven zusammen und kommen zu gemeinsamen Prinzipien, die die Arbeit leiten sollen.

Veränderung gelingt, wenn alle das Gleiche wollen,
weil es für alle Sinn macht.

Wir beteiligen alle an einer Entscheidung, auf die diese einen Einfluss haben und deren Perspektive für eine ganzheitliche Lösung wichtig ist.
In weiteren Trainings vertiefen wir, wie sich dieses Prinzip auf die tägliche Arbeit auswirkt, wie es nachhaltig umgesetzt wird, welche Konsequenzen es für das Miteinander, die Meetingstruktur, die Arbeitsmethoden hat. Wir unterstützen dabei, die bisherige Zusammenarbeit zu reflektieren, als Team zusammenzuwachsen, in der Rolle als Führungskraft klar zu sein. Wir moderieren immer wieder den Dialog zwischen den Ebenen. Wir trainieren das achtsame Zuhören, das Verstehen wollen, den Perspektivwechsel und gewinnen ein völlig neues WIR-Gefühl. Veränderung gelingt, wenn alle das Gleiche wollen, weil es für alle Sinn macht. Das ist hier geglückt.

Artikel

Führen auf Distanz oder, wie man virtuelle Gelegenheiten für Zwischenmenschlichkeit schafft.: Schon in der alten Normalität gab es Situationen, in denen Führungskraft und Mitarbeiter an verschiedenen Orten gearbeitet haben und selbst wer in…
Hier weiterlesen

"Was, wenn es Verlässlichkeit nicht gibt?": Im Rahmen unserer Arbeit für die "Bayer-Leadership-Academy" haben wir gemeinsam mit dem Bayer HR Talent & Development Solutions Team der Bayer AG…
Hier weiterlesen

Von Maschinen und Fußballtrainern: Movendo legt bei der inhaltlichen Gestaltung und der operativen Durchführung von Beratungsprojekten bewusst ein systemisches Verständnis von Beratung…
Hier weiterlesen

Mit Glaubwürdigkeit und offener Feedbackkultur Berge bewegen: Uns ist es wichtig, in Transformations-Projekten die Führungskräfte zu stärken, damit sie selbst zu ihrem besten Botschafter, zu ihrem glaubwürdigsten…
Hier weiterlesen

Why complexity rules : Komplexität beherrscht unsere Welt. Das ist der Kern unserer Markenbotschaft. Warum haben wir diesen gewählt und was sagt das über Movendo und unsere…
Hier weiterlesen

Alle diskutieren Agilität, Industrie 4.0, New Work. Was heißt da „Movendo hat schon immer so gearbeitet“?: Auch wenn Harry Gatterer in seinem sehr inspirierenden Werk „Future Room“ zurecht darauf verweist, dass „eine Ursache für die inflationäre Verwendung…
Hier weiterlesen